IMPRESSIONEN AUS UNSERER BRAUEREI

IMG_6326.JPG

IMG_6326.JPG

Schrotmühle

IMG_6331.JPG

IMG_6331.JPG

Geschrotetes Malz

IMG_6361.JPG

IMG_6361.JPG

Maischgefäß

IMG_6332.JPG

IMG_6332.JPG

Die Maische

IMG_6334.JPG

IMG_6334.JPG

Läutern in das Vorlaufgefäß

IMG_6338.JPG

IMG_6338.JPG

Aufhackmaschine des Läuterbottichs

IMG_6348.JPG

IMG_6348.JPG

Der Treber nach dem Austrebern

IMG_6340.JPG

IMG_6340.JPG

Würzekochung

IMG_2150.JPG

IMG_2150.JPG

IMG_6341.JPG

IMG_6341.JPG

Würzekühlen

IMG_6343.JPG

IMG_6343.JPG

Anstellen des Sudes

IMG_6346.JPG

IMG_6346.JPG

Der Trub im Whirlpool

IMG_6353.JPG

IMG_6353.JPG

1. Gärtag

IMG_6359.JPG

IMG_6359.JPG

Atmosphärische Gärung

IMG_6358.JPG

IMG_6358.JPG

Temperatursteuerung des Gärtankes

IMG_6356.JPG

IMG_6356.JPG

Jungbier im Stadium der Kräusenbildung

IMG_2141.JPG

IMG_2141.JPG

Hochkräusenstadium

IMG_6686.JPG

IMG_6686.JPG

Vergärungsgrad spindeln am 3. Gärtag, ca. 6,5% Restextrakt

IMG_6681.JPG

IMG_6681.JPG

Endvergärungsgradprobe wird gespindelt. Im Seidel hat sich die Hefe bereits abgesetzt

IMG_6684.JPG

IMG_6684.JPG

Restexrtrakt des fertigen Bieres. 3,5% minus 0,4% Temperaturabweichung Also 3,1 % scheinbarer Extrakt

© 2013 by Weber Werbung

Goikelbräu

  • Google Clean
  • Facebook Clean