Unser Hausbier

Helles untergäriges Exportbier, mit Festbiercharakter 
Unfiltriertes FESTBIER 

 

Festbier ist eigentlich ein Märzenbier, welches filtriert im 1 l Maßkrug ausgeschenkt wird. Manuel Müller findet, dass ein Festbier auch etwas hopfiger sein darf, so wie es früher auf der Spessartfestwoche ausgeschenkt wurde. An diesem alten Rezept orientiert man sich bei der Goikelbräu.

 

Das FESTBIER ist von der Schüttung dem Export gleich zu setzen. Gerstenmalz und verschiedene Spezialmalze geben dem Bier Farbe und Körper. Abgerundet wird der Geschmack durch eine Festbier Hopfengabe, welche der Braumeister aus seiner Lehrzeit in Erinnerung hat. Insgesamt 4 Hopfengaben verleihen dem Bier eine feine Bittere, jedoch eine sehr angenehme Hopfenblume.  

Im Gärkeller wird konventionell gearbeitet, d.h. endvergoren geschlaucht, um dem Jungbier anschließend mindestens 6 Wochen bei 1-2 °C genügend Zeit zur Reifung zu gewähren. Natürlich muss das Bier während dieser Reifezeit in regelmäßigen Abständen Qualitätskontrollen unterzogen werden.

Zuletzt wird das ZWICKL FESTBIER direkt aus dem Zwicklhahn abgefüllt.

 

 

Kurzcharakterisierung

Stammwürze: 12,7 °Plato, Alkohol: ca. 5,5 Vol. %,       Bittere: 26 Bittereinheiten, Farbe: > 10 EBC

© 2013 by Weber Werbung

Goikelbräu

  • Google Clean
  • Facebook Clean